Best Practice Guide - Complaint Handling Issue 2 (German)
Eine umfassende Beschwerde Handling-System ist ein wesentlicher Bestandteil der Sicherheit und Qualität System eines Unternehmens und bietet eine zentrale Maßnahme der Produktqualität und das Aufzeigen von Möglichkeiten zur kontinuierlichen Verbesserung.
6,015
Best Practice Guide - Complaint Handling Issue 2 (German)
Der BRC dankt der DQS GmbH für die Durchführung der deutschen Übersetzung.
428
Best Practice Guide - Complaint Handling Issue 2 (German)
Der BRC bedankt sich für die unschätzbaren Beiträge und Hilfestellungen der vielen Personen, die zur Fertigstellung und Überarbeitung dieses Leitfadens beigetragen haben.
50
Best Practice Guide - Complaint Handling Issue 2 (German)
Ein umfassendes Reklamationsbearbeitungssystem ist ein wesentlicher Bestandteil des Sicherheits- und Qualitätssystems eines Unternehmens; stellt es doch eine entscheidende Messgröße der Produktqualität und der Identifizierung von Möglichkeiten zur ständigen Verbesserung zur Verfügung. Dieser Leitfaden fördert die beste Vorgehensweise für ein wirksames...
145
Best Practice Guide - Complaint Handling Issue 2 (German)
Der Markt, in den ein Produkt geliefert wird, ist die kritischste Quelle für Informationen über die Produktleistung. Reklamationen sind eine Quelle für Rückmeldungen über die Erwartungen der Kunden; ein System, dass dazu entwickelt wurde, effektiv mit den Reklamationen umzugehen, ermöglicht es dem Unternehmen, Probleme zu lösen, mit dem Potenzial, unzufriedene...
167
Best Practice Guide - Complaint Handling Issue 2 (German)
Eine Reklamation tritt auf, wenn ein Kunde ausreichend unzufrieden ist, dass er Maßnahmen ergreift (gewöhnlich in schriftlicher Form) und sich mit dem Unternehmen in Verbindung setzt. Beste Praxis wäre es, sicherzustellen, das Systeme vorhanden sind, die es dem Kunden erleichtern, mit Kommentaren das Unternehmen zu erreichen - hierbei kann es sich sowohl um positive als auch...
362
Best Practice Guide - Complaint Handling Issue 2 (German)
Alle Reklamationen müssen erfasst und protokolliert werden, um zu gewährleisten, dass die richtigen Informationen - ausreichend ausführlich - zügig entgegengenommen werden, um eine Nachforschung in Angriff zu nehmen und die angemessenen Korrekturmaßnahmen einzuleiten. Ein standardisiertes Reklamationsformular, das so entworfen wurde, dass es auf allen möglichen...
335
Best Practice Guide - Complaint Handling Issue 2 (German)
Ein effektives Kommunikationssystem muss vorhanden sein, um zu gewährleisten, dass Reklamationen effizient erledigt werden. Es muss erkannt werden, dass Kundenreklamationen das Potenzial haben, sich zu Produktrücknahmen oder Rückrufsituationen auszuweiten, und sie deshalb so behandelt werden sollten, dass die Bedeutung der Informationen schnell durch geschulte Mitarbeiter bewertet...
311
Best Practice Guide - Complaint Handling Issue 2 (German)
Es sollten angemessene Anstrengungen unternommen werden, um alle maßgeblichen Umstände und Informationen rund um die Reklamation zu untersuchen. Der Grad der Untersuchung sollte entsprechend der Schwere sein, die sowohl von der Häufigkeit des Vorkommens als auch der Ernsthaftigkeit der einzelnen Reklamation beeinflusst wird.
638
Best Practice Guide - Complaint Handling Issue 2 (German)
Reklamationen sollten immer fair und unvoreingenommen gehandhabt und mit der angemessenen Vertraulichkeit behandelt werden. Gewährleisten Sie eine gleiche und gleichbleibende Behandlung im Einklang mit den Unternehmensrichtlinien.
421
Best Practice Guide - Complaint Handling Issue 2 (German)
Für eine einfache Analyse und Hochrechnung, die es ermöglichen, Bereiche für Korrekturmaßnahmen und ständige Verbesserung in Angriff zu nehmen, müssen die Reklamationen kategorisiert werden. Die Kategorisierung hängt vom Produkt und Industriezweig ab. Arbeiten Sie mit den Kunden zusammen, um sicherzustellen, dass die Kategorisierung mit den versendeten...
151
Best Practice Guide - Complaint Handling Issue 2 (German)
Die Durchführung einer Trendanalyse wird dabei helfen, systematische und wiederkehrende Probleme zu identifizieren. Trends fokussieren die Nachforschungen und helfen dabei, die angemessenen Korrekturmaß-nahmen zu identifizieren, um die zu Grunde liegenden Ursachen der Reklamationen zu beseitigen.
488
Best Practice Guide - Complaint Handling Issue 2 (German)
Die sachdienliche und aussagekräftige Dokumentation ist wichtig, um die Geschichte der Herstellung des Produktes nachzuweisen, falls das Problem auftritt, dass ein Unternehmen aufgrund einer Kundenreklamation überprüft wird.
152
Best Practice Guide - Complaint Handling Issue 2 (German)
Das Ziel einer Untersuchung der Reklamation ist es, die Grundursache der Probleme zu identifizieren, damit effektive Korrekturmaßnahmen umgesetzt werden, um ein Wiederauftreten zu verhindern und die Anzahl der Reklamationen zu verringern. Die Analyse und Überwachung von Trends über einen Zeitraumsoll bestätigen, ob die Grundursache korrekt identifiziertwurde und ob...
182
Best Practice Guide - Complaint Handling Issue 2 (German)
Die Reklamationskategorien für die Herstellung von Konsumgütern können abhängig von der Art des Gegenstandes variieren. Es werden Beispiele für ein gefertigtes Produkt (z.B. ein Stuhl) und ein formuliertes Produkt (z.B. Shampoo) gegeben.
235
Best Practice Guide - Complaint Handling Issue 2 (German)
Die Überlegungen bei Lager- und Vertriebstätigkeiten sollten beinhalten:
52
Best Practice Guide - Complaint Handling Issue 2 (German)
Eine Serie weltweit anerkannter Zertifizierungsstandards für Hersteller und Lager- und Vertriebsunternehmen.
210